Warum ist positiv schreiben immer besser?

Weil es eleganter ist. 

Vermeide deshalb Verneinungen mit „kein“, „nicht“, „un-“ oder „-los“. 

Versuche auch immer, eine positive Geschichte zu erzählen. Obwohl das meistens schwieriger ist. 

Wenn es zum Beispiel um eine Krankenversicherung geht, ist es besser, die Vorteile zu zeigen. 

Und nicht verletzte oder kranke Menschen. 

Positiv ist immer stärker als negativ. 

Das ist so eine Regel in der Werbung. 

Zögere aber nicht, diese Regel auch zu brechen – nur bitte breche sie dann bewusst und bei klarem Verstand.

Marcus Pfeiffer